5. Liga 
April 13, 2018, 8:00 pm
FC Merenschwand
3 - 1
FC Niederlenz
Schulanlage, Merenschwand
1. Mannschaft

Spielbericht

Hochverdienter Sieg der 1. Mannschaft gegen Niederlenz

Nur 3 Tage nach dem Unentschieden (1:1) auswärts in Seengen stand für die erste Mannschaft bereits das nächste Spiel auf dem Programm; sie empfing zu Hause den FC Niederlenz.

Die Gäste mit nur 3 Punkten Rückstand auf Platz 6 liegend hatten somit mit einem Sieg die Chance zu den Merenschwandern aufzuschliessen.

Die Merenschwander kamen gut ins Spiel und bereits nach zwei Minuten durch Biderbost zu einer ersten guten Chance. Diese gute Startphase gab Mut und das Heimteam drückte die Gäste in die eigene Platzhälfte zurück. Nach 8 Minuten spekulierte Marc Berli richtig beim Merenschwander Pressing und lief zum Torhüter, der Verteidiger sah dies nicht und wollte dem Torhüter zurück spielen. Berli erlief sich den Ball und netzte trocken ein. Die Merenschwander hielten den Druck hoch, und hätten durch diverse Mögichkeiten noch in den ersten 20. Minuten das Score erhöhen müssen. Dies geschah aber nicht und die Gäste wurde stärker und kamen ihrerseits zu ersten Chancen, welche jedoch die starke Verteidigung mit d’Elena, S. Bächler und Scherer oder Torhüter Lienhad zunichte machen konnten. Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch einmal grosse Aufregung, als der Schiedsrichter ein offensichtliches Hands der Gäste in dessen Strafraum ungeahndet durchgehen liess. Somit ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Den Start in Halbzeit zwei konnte das Heimteam druckvoll gestalten, jedoch wurden die Nerven des Trainers und der Zuschauer weiterhin strapziert, weil der Ball einfach nicht ins Tor der Gäste wollten. Auch weil der sehr starke Gäste-Torhüter zahlreiche Chancen der Merenschwander zunichte machen konnte. Nach einer Stunde konnten die Merenschwander einen Ball von links treten. Die Flanke erreichte den Kopf von Marc Berli, welcher wuchtig ins Netz köpfen konnte. Zwei Minuten später dann die vermeintliche Entscheidung. Marc Berli entwischte über rechts, seine flache Hereingabe schloss Nicki Berli direkt ab, der Torhüter konnte mirakulös klären, jedoch stand d’Elena bereit für den Abpraller und erzielte das 3:0. Dem späteren Ehrentreffer der Gäste ging ein Fehlentscheid des Schiedsrichters voraus; nach einem blitzsauberen Ballgewinn von S. Bächler entschied der Schiri nämlich fälschlicherweise auf Elfmeter für die Gäste. Lienhard war noch drann, die Gäste konnten jedoch auf 1:3 verkürzen. Bei diesem Spielstand blieb es und die Merenschwander können Ihren 3. Rang somit verteidigen.

Das nächste Spiel für die erste Mannschaft findet am 21.4. auswärts gegen Auenstein statt.

Aufstellung

Name GLS A
2
1