Placeholder
5. Liga 
April 21, 2018, 7:00 pm
SV Auenstein/Picchi
0 - 5
FC Merenschwand
Schachen, Auenstein
1. Mannschaft

Spielbericht

0:5 Auswärtssieg für die erste Mannschaft: Verfolger distanziert und Platz 3 gesichert.

Bei sommerlichen Temperaturen um die 25°C gastierten die Merenschwander am Samstagabend im Auensteiner Schachen. Die Auensteiner, die sich in der Tabelle auf Platz vier widerfinden, waren in der Rückrunde noch ungeschlagen. Sie konnten alle drei Rückrundenspiele gewinnen und hätten mit einem Sieg auf Platz drei aufsteigen können.
Die Mannschaft aus Merenschwand wurde unter der Führung von Co-Trainer Damian Stöckli auf die Partie eingestimmt. Für den FCM war die Marschrichtung klar. Man wollte auswärts den Sieg holen, damit der Verfolger aus Auenstein auf keinen Fall in der Tabelle vorbeizieht.
Mit der Sonne im Rücken spielten die Merenschwander zu Beginn nervös. Das Spiel war gekennzeichnet durch viele individuelle Fehler. Die Freiämter waren bemüht sich mit einem gepflegten Aufbauspiel in die gegnerische Hälfte zu kombinieren. Leider brachten Sie sich aber immer wieder selber in Bedrängnis, da der Ball noch in der eigenen Hälfe verloren ging. So tauchten die Auensteiner immer wieder gefährlich vor dem Torhüter Lienhard auf. Der Gastgeber konnte aber die Merenschwander Geschenke nicht nutzen.
Nach rund zehn Minuten machte auch der Gast aus Merenschwand auf sich aufmerksam. Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte konnte sich Berli durchsetzen und scheiterte nur knapp am gegnerischen Keeper. Nur 5 Zeigerumdrehungen später wurde ein Spieler aus Merenschwand zu Fall gebracht. Nietlisbach legte sich den Ball zurecht und spedierte den Ball mit einem satten Schuss in die untere linke Ecke. Das Spiel beider Teams wurde nach der 0:1 Führung nicht wirklich besser. Die Auensteiner versuchten sich immer wieder mit langen Bällen, die aber von der Merenschwander Hintermannschaft abgefangen wurden. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.
Mit zwei frischen Kräften starteten die Freiämter druckvoll in die zweite Halbzeit. Nach nur 5 Minuten tanke sich Nietlisbach im Strafraum der Auensteiner durch und erhöhte mit einem platzieren Schuss auf 0:2. Mit dem 0:2 spielten sich die Gäste in einen Rausch. Immer wieder konnte sich Pasquarelli auf der rechten Seite durchsetzen und den Ball gefährlich in die Mitte spielen. Auf der rechten Seite landete ein Prellball durch energisches Pressing genau vor die Füsse von Biderbost, der eiskalt einschob und die Führung ausbauen konnte. In der 77 Minute erzielte T. Lienhard, der nach Vorlage von Berli nur noch einschieben musste, das 0:4. Vom Gegner kam nun nicht mehr viel und die Oester/Stöckli- Elf hatte das Spiel im Griff. Mit schönen Ballstafetten und wenig Gegenwehr im Mittelfeld kombinierten sich die Merenschwander durch die gegnerische Hälfte. Nach einer erneut sehenswerten Kombination erhöhte Berli mit einem feinen Kopfball und wunderschöner Hereingabe von Pasquarelli auf den Endstand von 0:5.
Die Truppe aus Merenschwand vermochte besonders in der zweiten Halbzeit zu überzeugen und feierte zurecht einen 0:5 Auswärtssieg. Neben dem Sieg ist noch zu erwähnen, dass sich die erste Mannschaft momentan als das fairste Fussballteam im ganzen Kanton Aargau nennen darf.
Als nächstes spielt das Fanionteam am Freitag, 27. April 2018 um 20.00 Uhr zuhause gegen den FC Meisterschwanden 2.

Aufstellung

Name GLS A
1
2
1
1

Ersatzspieler

Name GLS A
11 Damian Stoeckli ← Jeremias Baechler
20 Marco Pasquarelli ← Nicholas Berli
24 Raphael Amgwerd ← Sandro Scherer